Bitte Buchhandlung auswählen.


Bücher Wenner in Osnabrück




Bültmann & Gerriets in Oldenburg
Herzlich willkommen in unserem Webshop! Sammeln Sie Punkte bei jedem Buchkauf mit unserer Literaturkarte. Hier erfahren Sie mehr: Literaturkarte
Freiheit statt Kapitalismus
von Sahra Wagenknecht
Über vergessene Ideale, die Eurokrise und unsere Zukunft
Verlag: Campus Verlag GmbH
Hardcover / Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3-593-39731-3
Erschienen: im Mai 2012
Sprache: Deutsch
Format: 22,3 cm x 14,8 cm x 3,3 cm
Gewicht: 660 Gramm
Umfang: 406 Seiten

Preis: 22,95 €
keine Versandkosten (Inland)


Jetzt bestellen und schon ab dem 02. Dezember in der Buchhandlung abholen

Der Versand innerhalb der Stadt erfolgt in Regel am gleichen Tag.
Der Versand nach außerhalb dauert mit Post/DHL meistens 1-2 Tage.

22,95 €
merken
klimaneutral
Der Verlag produziert nach eigener Angabe noch nicht klimaneutral bzw. kompensiert die CO2-Emissionen aus der Produktion nicht. Daher übernehmen wir diese Kompensation durch finanzielle Förderung entsprechender Projekte. Mehr Details finden Sie in unserer Klimabilanz.
über das Buch
über den/die Autorin
Inhaltsverzeichnis
Der Kapitalismus versagt vor seinen eigenen Ansprüchen, sagt Sahra Wagenknecht. Sie nimmt Ludwig Erhard beim Wort: Wohlstand für alle! In ihrer Analyse unseres Wirtschaftssystems entwirft sie ein Zukunftsmodell, das dort weiterdenkt, wo die meisten Marktwirtschaftler auf halbem Wege stehen bleiben. Ein Plädoyer für politische Handlungsfähigkeit - Grundvoraussetzung für echten Wettbewerb, echtes Unternehmertum und echte Leistung.
»Gute Krisenanalyse ... Wagenknecht demaskiert die Mythen und Schwachstellen des globalen Hyperkapitalismus.« Max Otte
»>Freiheit statt Kapitalismus< formuliert den Zweifel, den viele mit sich herumtragen.« Deutschland
Radio
»Sahra Wagenknecht zeigt ein tieferes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge als viele Politiker aus Parteien, denen man gemeinhin Wirtschaftsnähe und -kompetenz zuspricht.« Handelsblatt
Sahra Wagenknecht ist promovierte Volkswirtin, Publizistin und Politikerin, Mitglied des Bundestags für die Partei Die Linke, für die sie auch im Europäischen Parlament saß. Von 2010 bis 2014 war sie Stellvertretende Parteivorsitzende, von 2015 bis bis 2019 Vorsitzende der Linksfraktion. Sie betreibt einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem sie wöchentlich aktuelle Themen kommentiert und schreibt regelmäßig eine »Focus«-Kolumne. Bei Campus sind ihre Dissertation The Limits of Choice und ihre Bücher Freiheit statt Kapitalismus (2012) und Reichtum ohne Gier (2016/2018) erschienen.
Inhalt
Vorwort 7
Wie wir dem Euro und Europa eine Zukunft geben 13
Das gebrochene Versprechen Ludwig Erhards 45
Unproduktiver Kapitalismus 63
1. Totentanz der Finanzgiganten: Russisches Roulette auf modern-westliche Art 65
2. Schaum statt Wert 97
3. Die ausgezehrte Welt-AG 115
4. Schaffe, schaffe, Häusle baue? - Mythos Leistungsgesellschaft 143
5. Zerstörte Kreativität statt "kreative Zerstörung" 157
6. Blockierter Wandel: Warum es keinen "Green Capitalism" gibt 182
7. Sterbende Demokratie: Wenn Wirtschaft Politik macht 189
Kreativer Sozialismus: Einfach. Produktiv. Gerecht. 211
1. Schuldenberge bis zum Mars? Auswege aus der Staatsschuldenfalle 213
2. Sichere Rente - Kein Traum von gestern 238
3. Öffentliche Banken als Diener der Realwirtschaft 265
4. Der Staat als effektiver Versorger und die falschen Wettbewerbspropheten 288
5. Staatliche Industrieunternehmen - Erfahrungen und Legenden 313
6. Unternehmer ohne Ancien Régime - Grundrisse einer neuen Eigentumsordnung 341
Erhard reloaded: Wohlstand für alle, nicht irgendwann, sondern jetzt! 385
Literaturangaben 397