Bitte Buchhandlung auswählen.

Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine

Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0 (Osnabrück) oder 0441 92 494 0 (Oldenburg)
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Schweigeminute
von Siegfried Lenz
Novelle
Verlag: Hoffmann und Campe Verlag
Taschenbuch
ISBN 978-3-455-01165-4
erschienen: 01.04.2021
Sprache: Deutsch
Abmessung: 18,7 cm x 12,3 cm x 1,1 cm
Gewicht: 132 Gramm
Umfang: 106 Seiten

sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Erdgeschoss / bei Bültmann & Gerriets im Untergeschoss)
Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 19.06.2021
Irrtum vorbehalten

12,00 € Taschenbuch
keine Versandkosten (Inland)

über das Buch

"Wir haben Siegfried Lenz für ein poetisches Buch zu danken. Vielleicht ist es sein schönstes." Marcel Reich-Ranicki
Ein warmer Sommer an der Ostsee vor vielen Jahren. Benny Goodmann und Ray Charles sind noch en vogue, in den Gassen spielt der Drehorgelmann, man bezahlt in "Mark", und wenn die Englischlehrerin vor die Oberprima tritt, stehen alle auf: "Good morning, Mrs. Petersen."
Wie es zu der Liebe zwischen Stella und Christian kam, wie die Leidenschaft sich an der Realität messen muss und wie dann mit einem Mal alles zu Ende ist - und doch auch nicht. Wie die Liebe gerade durch den Tod unsterblich wird: das erzählt Siegfried Lenz mit meisterhafter Einfühlungskraft, mit Distanz und Humor. Im Thema des Vergänglichen, der Zeitverfallenheit irdischer Liebe, der Unmöglichkeit vollendeten Glücks, schwingt die Melancholie eines Theodor Storm. In der Lakonie des Erzählens spürt man die existenzielle Härte eines Ernest Hemingway. Und doch spricht hier die Sympathie und Integrität des Erzählers Siegfried Lenz, der im knappen Raum der Novelle eine Menschheitsfrage entfaltet, die immerzu gültig ist.
"Späte Sommerbilder, in einer Sprache wie aus Bernstein gegossen." Andrea Seibel, Die Welt

über den Autor

Siegfried Lenz, 1926 im ostpreu?ischen Lyck geboren, gestorben 2014 in Hamburg, z?hlt zu den bedeutendsten Schriftstellern der deutschsprachigen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Seit seinem Deb?troman Es waren Habichte in der Luft von 1951 ver?ffentlichte er alle seine Romane, Erz?hlungen, Essays und B?hnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag. Mit den masurischen Geschichten So z?rtlich war Suleyken hatte er 1955 seinen ersten gro?en Erfolg. Sein Werk ist gepr?gt von der Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Problemen (z.B. Der Mann im Strom, 1957, oder Brot und Spiele, 1959) und mit dem Nationalssozialismus bzw. seiner Aufarbeitung. Zu Lenz' gr??tem Erfolg wurde der 1968 erschienene Roman Deutschstunde. Bis heute ist die Geschichte eines Polizisten, der im Nationalsozialismus das Malverbot seines Freundes ?berwacht, eine bestechende Entlarvung eines pervertierten Pflichtgef?hls. Das Buch wurde verfilmt, avancierte zur Pflichtlekt?re an Schulen und war international ein gro?er Erfolg. Der Deutschstunde folgten viele weitere gro?e Romane (Das Vorbild, 1973, Heimatmuseum, 1978, Der Verlust, 1981, Exerzierplatz, 1985, Die Auflehnung, 1994, Landesb?hne, 2009), welche Siegfried Lenz neben Schriftstellern wie Heinrich B?ll, G?nter Grass oder Martin Walser zu einem der wichtigsten deutschen Gegenwartsautoren machte. Sein zweiter Roman Der ?berl?ufer erschien postum im Jahr 2016 und wurde ein gro?er Erfolg. F?r seine B?cher wurde er mit zahlreichen bedeutenden Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, den Gerhart-Hauptmann-Preis, dem Thomas-Mann-Preis und dem Lew-Kopelew-Preis f?r Frieden und Menschenrechte 2009.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).