Bitte Buchhandlung auswählen.

Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine

Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0 (Osnabrück) oder 0441 92 494 0 (Oldenburg)
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Das Gehirn hat kein Geschlecht
von Daphna Joel, Luba Vikhanski
(Übersetzung: Wais, Johanna)
Wie die Neurowissenschaft die Genderdebatte revolutioniert
[Originaltitel: Gender Mosaic]
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Hardcover
ISBN 978-3-423-28253-6
erschienen: 21.05.2021
Sprache: Deutsch
Abmessung: 19,0 cm x 12,6 cm x 2,4 cm
Gewicht: 326 Gramm
Umfang: 240 Seiten

sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Untergeschoss)

Im Stadtgebiet liefern wir Lagerware per Fahrradkurier und in angrenzenden Gemeinden per Auto oft am gleichen Tag, spätestens am folgenden Werktag.



Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 19.06.2021

jetzt bestellen und ab dem 18.06.2021 bei Bültmann & Gerriets abholen

Im Stadtgebiet liefern wir Lagerware per Fahrradkurier und in angrenzenden Gemeinden per Auto oft am gleichen Tag, spätestens am folgenden Werktag.



Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 21.06.2021

Irrtum vorbehalten

16,00 € Gebundene Ausgabe
keine Versandkosten (Inland)

Susanne Linke empfiehlt

Was passiert, wenn die männlich dominierte Hirnforschung über Jahrhunderte strukturelle Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Gehirnen \\\\\\\"beweist\\\\\\\"? Warum hält sich der Mythos von der biologischen Überlegenheit des Mannes so lange? Welche Auswirkungen hat das auf Gesellschaft und Politik? Die israelische Neurowissenschaftlerin Daphna Joel legt einen spannenden Beitrag zur Feminismusdebatte vor. Erscheint am 23. April 2021.


über das Buch

Das Märchen von männlichen und weiblichen Gehirnen
Noch immer hält sich der Mythos, Frauen und Männer würden sich in Eigenschaften und Verhaltensweisen grundlegend unterscheiden. Auch die Wissenschaft versuchte lange zu beweisen, dass männliche und weibliche Gehirne von Natur aus unterschiedlich ticken.
Die israelische Neurowissenschaftlerin Daphna Joel widerlegt diese Theorie. Anhand neuester Studien und ihrer eigenen bahnbrechenden Forschung belegt sie, dass jedes Gehirn ein einzigartiges Mosaik ist, das sowohl »männliche« als auch »weibliche« Merkmale in sich vereint. Und sie erklärt, warum wir alle verlieren, wenn wir an Geschlechterstereotypen festhalten.
Ein faszinierender Blick auf unser Gehirn und ein starkes Plädoyer für die Abkehr von einem System, das Menschen aufgrund ihres Geschlechts in zwei Kategorien einteilt.

über den Autor

Dr. Daphna Joel ist Dozentin f?r Neurowissenschaften und Psychologie an der Universit?t Tel Aviv. Sie ist eine Expertin im Bereich Gehirn, Geschlecht und Gender und eine gefragte Keynote-Speakerin auf Kongressen und Symposien auf der ganzen Welt.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).