Bitte Buchhandlung auswählen.

Bücher
Termine
Blog
E-Books
Fachbuch
Service
über uns
Anmelden
Gutscheine

Lieferdienst: Mo. - Sa., im Stadtgebiet per Fahrradkurier, rundrum per Auto
Telefon: 0541 33 103 0 (Osnabrück) oder 0441 92 494 0 (Oldenburg)
   WhatsApp-Nachricht
nur Titel mit digitaler Leseprobe
Drei Kameradinnen
von Shida Bazyar
Roman
Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH
Hardcover
ISBN 978-3-462-05276-3
erschienen: 15.04.2021
Sprache: Deutsch
Abmessung: 20,8 cm x 13,1 cm x 3,2 cm
Gewicht: 437 Gramm
Umfang: 349 Seiten

sofort abholen (Standort bei Bücher Wenner im Erdgeschoss / bei Bültmann & Gerriets im Erdgeschoss)
Lieferung nach außerhalb per Post/DHL bis 06.08.2021
Irrtum vorbehalten

22,00 € Gebundene Ausgabe
keine Versandkosten (Inland)

Michaela Nienhüser empfiehlt

In ihrem großartigen ersten Roman "Nachts ist es leise in Teheran" beschrieb Shida Bazyar das Leben einer iranisch-deutschen Familie. In ihrem neuen Roman "Die Kameradinnen" erzählt die Autorin, die Geschichte von Kasih, Hani und Saya, die gemeinsam in einer deutschen Hochhaussiedlung aufgewachsen sind, und ihre tiefe Freundschaft weiter. In dieser eher feindlichen Umgebung, die durch Gewalt und Ausschluss geprägt ist, finden die drei in ihrer Freundschaft Halt, den sie sonst in ihrer Umgebung schmerzlich vermissen. Stets fühlen sie sich auf ihr "Anderssein" aufmerksam gemacht. Schließlich werden sie in einer dramatischen Nacht auf die Probe gestellt.
Wie kann man mit Hass umgehen? Was für eine Bedeutung hat die Heimat? Wie kann man Haltung zeigen? Was ist heute eigentlich noch Kameradschaft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Shida Bazyar, nicht zu letzt inspiriert von Erich Maria Remarque, in ihrem furiosen zweiten Buch!


über das Buch

Was Freundschaft bedeutet, wenn die Gegenwart Feuer fängt.In ihrem neuen Roman erzählt Shida Bazyar voller Wucht und Furor von den Spannungen und Ungeheuerlichkeiten der Gegenwart - und von drei jungen Frauen, die zusammenstehen, egal was kommt. Seit ihrer gemeinsamen Jugend in der Siedlung verbindet Hani, Kasih und Saya eine tiefe Freundschaft. Nach Jahren treffen die drei sich wieder, um ein paar Tage lang an die alten Zeiten anzuknüpfen. Doch egal ob über den Dächern der Stadt, auf der Bank vor dem Späti oder bei einer Hausbesetzerparty, immer wird deutlich, dass sie nicht abschütteln können, was jetzt so oft ihren Alltag bestimmt: die Blicke, die Sprüche, Hass und rechter Terror. Ihre Freundschaft aber gibt ihnen Halt. Bis eine dramatische Nacht alles ins Wanken bringt. Shida Bazyar zeigt in aller Konsequenz, was es heißt, aufgrund der eigenen Herkunft immer und überall infrage gestellt zu werden, aber auch, wie sich Gewalt, Hetze und Ignoranz mit Solidarität begegnen lässt. »Drei Kameradinnen« ist ein aufwühlender, kompromissloser und berührender Roman über das außergewöhnliche Bündnis dreier junger Frauen - und das einzige, das ein selbstbestimmtes Leben möglich macht in einer Gesellschaft, die keine Andersartigkeit duldet: bedingungslose Freundschaft. »Uns gibt es in dieser Welt nicht. Hier sind wir weder Deutsche noch Flüchtlinge, wir sprechen nicht die Nachrichten und wir sind nicht die Expertinnen. Wir sind irgendein Joker, von dem sie noch nicht wissen, ob sie ihn einmal zu irgendetwas gebrauchen können.« Aus: »Drei Kameradinnen«

über den Autor

Shida Bazyar, geboren 1988 in Hermeskeil, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim und war, neben dem Schreiben, viele Jahre in der Jugendbildungsarbeit tätig. Ihr Debütroman »Nachts ist es leise in Teheran« erschien 2016 und wurde u.a. mit dem Bloggerpreis für Literatur, dem Ulla-Hahn-Autorenpreis und dem Uwe-Johnson-Förderpreis ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt.


Newsletter abonnieren
E-Mailadresse:
Sie erhalten in wenigen Augenblicken eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen klicken, erhalten Sie unseren Newsletter (Double-Opt-In).